• 09701 907317
  • monte-sandberg@web.de

Die geltenden Einschränkungen und Hygienevorgaben wirken sich auch in der Montessorischule Rhön-Saale in Sandberg spürbar auf den Unterrichtsalltag aus. Entsprechend sind die Pädagogen auch hier derzeit besonders gefordert, neue kreative Lösungen in der Unterrichtsvermittlung zu entwickeln.

 

Da kam die November-Projektwoche für Schüler und Lehrer gerade recht, obwohl auch diese nicht in gewohnter Weise stattfinden konnte. Die 180 Schüler der Schule beschäftigten sich eine Woche lang mit ihren Lehrkräften mit einem bestimmten, dem Lehrplan entsprechenden Thema.

 

Wie entsteht der Regenbogen? Wie funktioniert ein Wettermessgerät? Was bedeuten die Wettersymbole beim Wetterbericht? Diese und andere spannende Fragen stellten sich etwa die Grundstufenschüler rund um das Thema Wetter.

 

Während in der Grundstufe Spektralfarben, Lichtbrechung und Co eingehender betrachtet und einzeln mit selbst mitgebrachten Materialien experimentiert wurde, befassten sich die Schüler der Jahrgangsstufen 4-6 eingehend mit dem Thema Mittelalter. Dabei war es eine besondere Herausforderung für die Lehrkräfte, das Leben zu Zeiten Karls des Großen angesichts der aktuellen Einschränkungen im Unterrichtsgeschehen möglichst anschaulich zu präsentieren.

 

Was sonst gemeinsam handlungsorientiert erarbeitet wurde, musste in diesem Jahr zum Teil über Filmpräsentationen vermittelt und auf manches leider ganz verzichtet werden.

 

Auch die Oberstufenschüler der Jahrgänge 7-10 griffen bei der Recherche zu ihrem Projektwochenthema „Starke Frauen“ mehr denn je auf digitale Medien zurück. Mithilfe sogenannter QR-Codes konnten von den Lehrkräften zusammengestellte Materialien digital bearbeitet und Arbeitsaufträge etwa zu Anne Frank und Marie Curie individuell umgesetzt werden.

 

Am Ende waren sich aber Lehrkräfte und Schüler über alle Stufen hinweg einig, dass sich die Anstrengungen und veränderten Planungen im Vorfeld gelohnt hatten. Auch zu Coronazeiten lassen sich mit Hilfe moderner Technik besondere Projekte und Themenwochen mit guter Vorbereitung in den Schulalltag integrieren und Lernbegeisterung bei den Schülern wecken.

 

Da es in diesem Schuljahr nicht wie sonst im Januar einen „Tag des offenen Klassenzimmers“ mit entsprechender Informationsveranstaltung über die Schule geben kann, werden Informationen rund um Schule und ihren Aufnahmeprozess aktuell in digitaler Form vom Pädagogenteam aufbereitet und in Kürze auf der Homepage unter www.montessori-rhoen.de zu finden sein.

 

Darüber hinaus können ab sofort ganz neu über das Sekretariat individuelle Telefontermine oder Termine für Videokonferenzen mit der Schulleitung vereinbart werden. Schulanmeldungen sind grundsätzlich – je nach freien Kapazitäten – in alle Jahrgangsstufen von 1-10 möglich.