• 09733 8179980
  • monte-sandberg@web.de

Einer der Höhepunkte für einen jeden Montessori-Schüler ist die Abschlussarbeit, die in der achten Jahrgangsstufe begonnen und im neunten Schuljahr der Öffentlichkeit präsentiert wird. Sie wird in Form einer selbstständigen Projektarbeit über den Zeitraum von einem Jahr erstellt und gilt als Höhepunkt des Reifungsprozesses zur Selbstständigkeit und Eigenverantwortung.

In diesem Jahr waren wieder viele Großbauprojekte unter den Arbeiten, die in der Aula der Montessorischule in Münnerstadt präsentiert und ausgestellt wurden. Die 21 Schüler stellten im Laufe des eigens organisierten Festnachmittags ihre Projekte einer Jury, den Eltern, Freunden, Familienangehörigen und Gästen vor.

Von der Idee und Projektauswahl über die Suche nach einem Mentor, die Kosten-, Material- und Zeitberechnung bis hin zur praktischen Umsetzung und Ausarbeitung einer Projektmappe waren die Schüler vollkommen eigenständig für ihr Vorhaben zuständig.

 

Folgende Arbeiten wurden präsentiert:

 

  1. Mit dem Fahrrad über die Alpen
  2. Antonia Renner: Planung und Umsetzung eines Mini-Erdkellers
  3. Enid Habermann (10. Klasse): Erstellen einer Multimedia Collage
  4. Jan Balling: Pizzaofen bauen
  5. Mia Dorner: Upcycling
  6. Hannes Geis: Gaming PC
  7. Ein Film über Rödles
  8. Giuliana Solla: Reiseführer Sardinien
  9. Paul Keidel: Salamireifeschrank
  10. Julina Schäfer: Nähen eines Hunde-Kronen-Kissens
  11. Merle Schachtschabel: Bau eines Billiardtisches
  12. Antonia Kreuzer: Ludwig van Beethoven: Violinsonate D-Dur, op. 12 Nr. 1
  13. Henri Link: Bau einer Paletten-Lounge
  14. Antonia Kaiser: Der Bau eines Regals
  15. Bau eines Esstisches
  16. Ronja Sattel: Schreiben eines Kinderbuches
  17. Bau eines mobilen Hühneranhängers
  18. Lenny Neugebauer: Gründung meiner eigenen Modemarke
  19. Jule Gundelach: Erstellen eines Familien-Backbuches
  20. Connor Räder (10. Klasse): Das Teleskop
  21. Max Menninger: Bau einer Hollywoodschaukel

 

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Schulleitung Frau Gutbier und die Klassenleitung Julia Schmitt führten die Zehntklässerinnen Isabella Jahrsdörfer und Emilie Frank als Moderatorinnen durch den Abend. Michael von Scheidt als zweite Klassenleitung beendete das offizielle Programm, indem er sich bei allen Beteiligten bedankte und einlud, sich die Ausstellung noch anzusehen.

 

 

dig